Hemipenthes morio (Linnaeus, 1758)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Hemipenthes

Familie: Wollschweber (Bombyliidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist dunkel behaart, auf dem Hinterleib kann man die unbehaarten Segmentränder in Forum dünner Linien erkennen. Die Flügel tragen ein deutlich sichtbares gezacktes dunkles Muster am Rand. Durch eine sehr variable Entwicklung liegt die Körpergröße zwischen 5 und 14 mm.

Flugzeit

Man kann sie von Mai bis Juni fliegen sehen.

Verbreitung

Westeuropa, Nordafrika, Sibirien.

Habitat

Wälder, Waldränder, Hecken, Gärten, Parkanlagen.

Ernährung

Die Larven ernähren sich parasitisch.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich in verschiedenen Larven von Raupenfliegen, die sich wiederum in Raupen von Schmetterlingen entwickeln (hyperparasitisch). Da die Wirte eine unterschiedliche Größe haben, haben nach der Entwicklung auch die erwachsenen Tieer eine entsprechend unterschiedliche Größe. Die Larven überwintern und im Frühling des nächsten Jahres schlüpfen die Imagines.

Gefährdung und Schutz

Hemipenthes morio gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere ähnliche Arten die sich nur anhand der Flügeladerung und/oder Flügelmusterung unterscheiden lassen.