Graue Fleischfliege

Sarcophaga carnaria (Linnaeus, 1758)

Gattung: Sarcophaga

Familie: Fleischfliegen (Sarcophagidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist hellgrau mit dunklen Streifen auf dem Rückenschild und einem dunklen Muster auf dem Hinterleib. Die Komplexaugen sind rot und liegen bei den Männchen dicht beieinander, bei de Weibchen etwas auseinander. Sie werden zwischen 13 und 18 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von April bis Oktober fliegen sehen.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika.

Habitat

Wiesen, Waldränder, Gärten aber auch in Wohnungen und Häusern.

Ernährung

Die Larven ernähren sich von mit Enzymen aufgelösten Fleisch.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt die Eier an Aas ab, vozugsweise an verendeten Regenwürmer. Die Larven schlüpfen direkt nach der Eiablage und verflüssigen mit Hilfe von Enzymen das Fleisch.

Gefährdung und Schutz

Die Graue Fleischfliege gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere Fliegenarten mit einer ähnlichen Zeichnung.