Psila fimetaria (Zetterstedt, 1844)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Psila

Familie: Nacktfliegen (Psilidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist gelblichrot mit einigen schwarzen Borsten auf dem Thorax und klaren Flügeln. Die Beine sind beim Männchen verdickt, das Weibchen hat einen kleinen Legebohrer. Die Augen sind rot und sie wird 8 bis 9 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie zwischen Mai und Juli finden.

Verbreitung

Mitteleuropa.

Habitat

Feuchtwiesen und in der Nähe von Gewässern, dort in der Kraut- und Strauchschicht, feuchte Wälder.

Ernährung

Ausgewachsene Fliegen ernähren sich u. a. von Aas und Kot, die Larven ernähren sich von pflanzlichen Teilen.

Gefährdung und Schutz

Psila fimetaria gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnlich aussehende Fliegenarten.