Miltogramma germari (Meigen, 1824)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Miltogramma

Familie: Fleischfliegen (Sarcophagidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist dunkel und stark behaart. Auf dem Hinterleib befindet sich ein feines helles Muster. Die Flügel sind an der Basis dunkel. Sie werden 8 bis 11 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von April bis Oktober fliegen sehen.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Wiesen, Waldränder, Felder, Brachen.

Ernährung

Die Larve ernährt sich von Ei der Grabwespe und der von einer Grabwespe als Proviant eingetragenen Raupe.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt eine lebende Larve (kein Ei!) in die Brutröhren von Grabwespen ab. Dazu beobachtet sie die Grabwespe vorher. Die Larve wird in dem Moment abgelegt, wenn die Brutröhre gerade verschlossen wird.

Gefährdung und Schutz

Miltogramma germari gilt zur zit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt einige Fliegenarten mit einem ähnlichen Fleckenmuster auf dem Hinterleib.