Chloromyia formosa (Scopoli, 1763)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Chloromyia

Familie: Waffenfliegen (Stratiomyidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schmal und lang, der Hinterleib glänzt je nach Lichteinfall metallisch grün, blau oder bräunlich. Die Brust goldig behaart und das Schildchen trägt kleine Dornen. Die Flügel sind bräunlich gefärbt und werden in Ruhestellung nicht über den Hinterleib gelegt sondern liegen leicht angewinkelt. Die Beine sind schwarz mit gelben Knien. Sie wird 7 bis 9 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von April bis August fliegen sehen.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Wälder, Waldränder, Hecken, Gebüsche, Gärten.

Ernährung

Die erwachsenen Fliegen ernähren sich von Pollen und Nektar, die Larven von verrottenden Pflanzenteilen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Larven findet in vorrottenden Pflanzenteilen, auch in Komposthaufen statt. Sie überwintert als Larve.

Gefährdung und Schutz

Chloromyia formosa gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Durch die Flügelstellung in Ruhestellung eigentlich recht zu Bestimmen.