Keulen-Grashalmschwebfliege

Tropidia scita (Harris, 1780)

Gattung: Tropidia

Familie: Schwebfliegen (Syrphidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz, auf dem Thorax befinden sich zwei kleine weiße Flecken an den Schultern. Der Hinterleib ist schwarz, das zweite und dritte Segment ist gelb oder rotgelb mit einer schwarzen Mittellinie. Die Fühler sind rotbraun, die Beine schwarz und teilweise rot, der hintere Schenkel ist stark verdickt und trägt einen großen schwarzen Dorn. Sie wird etwa 8 bis 10 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von Mai bis August fliegen sehen.

Verbreitung

Europa, Zentralasien, Japan.

Habitat

Feuchte Wälder, in der Nähe von Gewässern, Feuchtwiesen. In Küstengebieten besonders häufig zu finden.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar verschiedener Pflanzen, die Larven von Dung oder verottenden Pflanzenteilen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich im Viehdung oder in verottenden organischen Substanzen.

Gefährdung und Schutz

Die Keulen-Grashalmschwebfliege gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnlich aussehende Schwebfliegen. Vor allem mit Tropidia fasciata kann sie verwechselt werden. Ein gutes Unterscheidungsmerkmal sind die Fühler, die bei Tropidia fasciata gelb sind.