Paragus pecchiolii (Rondani 1857)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Paragus

Familie: Schwebfliegen (Syrphidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz mit zwei schwachen Streifen auf dem Brustkopr. Das Schildchen hat eine gelbe Spitze und auf dem Hinterleib befinden sich silbrige Haarbändern. Die Beine sind gelb-orange, das Gesicht ist hell. Sie wird ca. 7 bis 9 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie etwa ab Mai bis in den August/September fliegen sehen.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika.

Habitat

Wald- und Wegränder, Wiesen, Brachen, Böschungen.

Ernährung

Sie ernährt sich von Pollen und Nektar. Ob es eine Spezialisierung auf Pflanzen gibt ist leider nicht bekannt.

Gefährdung und Schutz

Paragus pecchiolii gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Sie kann anhand von Fotos nicht von Paragus albifrons unterschieden werden, diese scheint aber deutlich seltener vorzukommen.