Grüne Breitbauchschwebfliege

Diadea alneti (Fallen, 1817)

Gattung: Diadea

Familie: Schwebfliegen (Syrphidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Auf dem breiten schwarzen Hinterleib befinden sich grünliche bis bläuliche (gelegentlich auch weißliche) Flecken und Querbinden. Auf dem zweiten Segment sind es quer verlaufende Flecken, auf dem dritten und vierten Segment sind es breite Querbinden, die in der Mitte eingeschnürt sind. Der Thorax ist schwarz, das Schildchen ist braun. Die Flügel sind am äußeren Rand leicht orange gefärbt. Sie wird zwischen 10 und 12 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von Juli bis September finden.

Verbreitung

Europa, Asien.

Habitat

Wald- und Wegränder, gebüschreiche Wiesen, Heiden, im Gebirge häufiger als in der Ebene.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar verschiedener Pflanzen, die Larven ernähren sich von Blattläusen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich an verschiedenen Pflanzen mit Vorkommen von Blattläusen.

Gefährdung und Schutz

Die Grüne Breitbauchschwebfliege ist in der Roten Liste Deutschland auf der Vorwarnliste (V) eingetragen.

Verwechslungsgefahr

Durch die Färbung der Querstreifen auf dem Hinterleib ist die Grüne Breitbauchschwebfliege kaum mit einer anderen Art zu verwechseln.