Tipula lunata (Linnaeus, 1758)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Tipula

Familie: Schnaken (Tipulidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist orange-gelb. Bei den Männchen ist das Hinterleibsende verdickt und stumpf, bei den Weibchen spitz auslaufend. Auf den durchsichtigen Flügeln befindet sich je ein deutliches weißen Band. Sie wird etwa 22 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von April bis Juli finden.

Verbreitung

Europa, Asien.

Habitat

Wald- und Wegränder, Wiesen, Lichtungen, Felder, Gärten, Parkanlangen.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich vom Nektar verschiedener Pflanzen, die Larven ernähren sich von Wurzeln.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Paarung findet sofort nach dem Schlüpfen statt und das Weibchen sticht kurz darauf die Eier in den feuchten Boden ein. Dort entwickelt sie sich um sich nach vier Häutungen zu verpuppen.

Gefährdung und Schutz

Tipula lunata gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Durch das weiße Band auf den Flügeln ist sie kaum mit anderen Schnaken zu verwechseln.