Erdwanzenfliege

Phania funesta (Meigen, 1824)

Gattung: Phania

Familie: Raupenfliegen (Tachinidae)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der schlanke schwarze Körper ist stark beborstet. Die Flügel sind an der Basis leicht orange getönt und werden in Ruhestellung vom Körper abgewinkelt. Sie wird zwischen 4,5 und 5,5 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von Ende Mai bis August/September fliegen sehen.

Verbreitung

Weite Teile Europas, Asien.

Habitat

Wälder, Waldränder, Lichtungen, Wiesen, Felder, Gärten.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar verschiedener Pflanzen, die Larven ernähren sich parasitisch von den Nymphen von Erdwanzen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt nach der Paarung die Eier an die Nymphen von Erdwanzen ab. Die Larven entwickeln sich dann parasitisch in diesen Nymphen.

Gefährdung und Schutz

Die Erdwanzenfliege gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnlich aussehende Fliegen die sich anhand von Fotos nur schwer unterscheiden lassen.