Säbel-Raubfliege

Dysmachus trigonus (Meigen, 1804)

Gattung: Dysmachus

Familie: Raubfliegen (Asilidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist dunkelgrau mit hellen Haaren im Gesicht (Knebelbart) und deutlichen Einschnürungen im Hinterleib. Die Flügel haben eine schwache gelbliche Färbung. Die Beine sind dunkel. Männchen = Bild 1 + 4, Weibchen = Bild 2 + 3. Sie wird 12 bis 15 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von April bis September fliegen sehen.

Verbreitung

Weite Teile Europas, Nordafrika.

Habitat

Vorwiegend in trockenen, sandigen Gebieten.

Ernährung

Sie ernährt sich räuberisch von anderen Insekten.

Gefährdung und Schutz

Die Säbel-Raubfliege gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnliche Arten.