Kleine Mordfliege

Choerades femorata (Meigen, 1804)

Gattung: Choerades

Familie: Raubfliegen (Asilidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz, Weibchen (Bild 1 - 3) haben rostrote Haare auf dem Hinterleib, deren Ausdehnung stark variiren kann. Beim Männchen (Bild 4) ist der Hinterleib am Ende stumpf und verbreitert und es befinden sich mehrere helle, fast weiße, Querbinden darauf. Sie wird etwa 10 bis 14 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie etwa von Juni bis August/September fliegen sehen.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Wälder, Waldränder, Lichtungen.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere und Larven ernährt sich räuberisch von anderen Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt nach der Paarung die Eier in die Ritzen von Hölzern oder Rinden. Die Larven entwickeln sich im Holz.

Gefährdung und Schutz

Die Kleine Mordfliege gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Die Kleine Mordfliege kann anhand von Fotos kaum von anderen Arten dieser Gattung unterschieden werden.