Chaetostomella cylindrica (Robineau-Desvoidy, 1830)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Chaetostomella

Familie: Bohrfliegen (Tephritidae)

Unterordnung: Fliegen (Brachycera)

Ordnung: Zweiflügler (Diptera)


Kennzeichen

Der Körper hat eine gelblich-graue Grundfarbe. Auf dem Vorderkörper sind dunkelgraue Längsstreifen die sich auch berühren können. Auf dem Hinterleib befinden sich bei beiden Geschlechtern kleine schwarze Flecken, beim Männchen (Bild 1 + 2)  zusätzlich noch eine schwarze Querbinde. Das Weibchen (Bild 3) hat einen bräunlich-roten Legebohrer. Die Flügel sind durchsichtig mit länglichen gelben Streifen die grau umrandet sind. Der Kopf ist ebenfalls gelblich-grau, die Augen sind grünlich bis rötlich. Sie wird etwa 4 bis 6 mm groß.

Verbreitung

Mitteleuropa.

Habitat

Wälder, Wald- und Wegränder, Lichtungen, Brachen.

Ernährung

Die Larven ernähren sich von Pflanzenteilen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen sticht nach der Paarung die Eier in Pflanzen ein, vermutlich hautsächlich in die Knospen von Korbblütlern (Asteraceae). Dort entwickeln sich die Larven.

Gefährdung und Schutz

Chaetostomella cylindrica gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnlich aussehende Arten. Anhand der schwarzen Flecken auf dem Köper und der Längsstreifen auf den Flügeln ist eine Bestimmung aber gut möglich.