Chrysopa abbreviata (Curtis, 1834)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Chrysopa

Familie: Florfliegen (Chrysopidae)

Ordnung: Netzflügler (Neuroptera)


Kennzeichen

Der Körper ist grünlich und langgestreckt, die Flügel sind durchsichtig mit einer feinen Aderung von denen einige wenige Queradern schwarz sind. Auf dem Kopf und dem Thorax befinden sich einige dunkle Flecken die in der Ausdehnung sehr variabel sind. Zwischen den Fühleransätzen befindet sich ebenfalls ein kleiner schwarzer Fleck. Die fadenförmigen Fühler sind rot-braun und sie erreicht eine Körperlänge von ca. 8 bis 12 mm.

Flugzeit

Man kann sie in bis zu vier Generationen von Ende Mai bis in den September finden.

Verbreitung

Europa, Asien.

Habitat

Krautreiche Wald- und Wegränder, Wiesen.

Ernährung

Sowohl die ausgewachsenen Tiere als auch die Larven ernähren sich räuberisch von kleinen Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt nach der Paarung die Eier einzeln oder in kleinen Gruppen, auf langen Stielen sitzend, in der Vegetation ab, meist in der Nähe einer Blattlauskolonie. Die Larven entwickeln sich in der unteren Krautschicht und überwintert.

Gefährdung und Schutz

Chrysopa abbreviata gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt viele weitere Arten, auch aus anderen Gattungen, die sehr ähnlich aussehen. Da die Flecken auf dem Kopf und dem Thorax variabel sind, ist eine genaue Bestimmung anhand von Fotos nur sehr schwer möglich.