Gefleckte Schwarznesselwanze

Tritomegas sexmaculatus (Rambur, 1842)

Gattung: Tritomegas

Familie: Erdwanzen (Cydnidae)

Unterordnung: Wanzen (Heteroptera)

Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz mit einem grünen oder blauen Glanz. Das Halsschild ist an den Seiten weiß gerandet. Sie wird 6 bis 7 mm groß.

Verbreitung

Mittel- und Südeuropa.

Habitat

Wälder, Waldränder, Wiesen, Gärten, Parkanlagen, überall dort, wo die Futterpflanze vorkommt.

Ernährung

Sie ernährt sich hauptsächlich von der Schwarznessel (Ballota nigra) und Ziest (Stachys).

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt die Eier nach der Paarungn in den Boden ab und bewacht sie. Wenn die Nymphen geschlüpft sind, führt sie diese nach oben zur Futterpflanze.

Gefährdung und Schutz

Die Gefleckte Schwarznesselwanze gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Die Wanze überwintert als Imago. Man kann sie leicht mit der Kohlwanze (Eurydema oleraceum) und der Schwarzweißen Erdwanze ( Tritomegas bicolor) verwechseln.