Graswanze, Langhaarige Dolchwanze

Leptopterna dolobrata (Linnaeus, 1758)

Gattung: Leptopterna

Familie: Weichwanzen (Miridae)

Unterordnung: Wanzen (Heteroptera)

Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)


Kennzeichen

Die Männchen (Bild 1 + 2) haben eine braun-gelb-rote Zeichnung, die Flügel sind voll ausgebildet. Die Weibchen (Bild 3) sind grün und haben meist verkürzte Flügel. Die Beinen und die Fühler sind bei beiden Geschlechtern stark behaart. Sie wird 7 bis 10 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie von Juni bis September finden.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordamerika.

Habitat

Hauptsächlich auf Feuchtwiesen.

Ernährung

Wanzen und Nymphen ernähren sich saugend von verschiedenen Gräsern.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Eier werden vom Weibchen im Spätsommer abgelegt und die Eier überwintern. Im Mai des nächsten Jahres schlüpfen die Nymphen die sich bis zum Juni zum Imago entwickeln.

Gefährdung und Schutz

Die Graswanze gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung besteht kaum Verwechslungsgefahr.