Stictopleurus punctatonervosus (Goeze, 1778)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Stictopleurus

Familie: Glasflügelwanzen (Rhopalidae)

Unterordnung: Wanzen (Heteroptera)

Ordnung: Schnabelkerfe (Hemiptera)


Kennzeichen

Der Körper ist graubraun bis schwarz und nur leicht behaart. Der Hinterleib hat häufig eine grünliche Färbung und zeigt mehrere schwarze Flecken. Das Schildchen ist an den Ecken gerundet und auf den Fühlergliedern ein bis drei befinden sich schwarze Längslinien. Sie werden 7 bis 8,5 mm groß.

Flugzeit

Man kann sie in bis zu zwei Generationen von April bis Oktober beobachten.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika.

Habitat

Trockene, warme Gebiete wie Brachen, dort meist in der Krautschicht.

Ernährung

Sie ernährt sich saugend von verschiedenen Korbblütlern (Asteraceae).

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt nach der Paarung die Eier an die Futterpflanzen ab. Die Überwinterung erfolgt als ausgewachsene Wanze.

Gefährdung und Schutz

Stictopleurus punctatonervosus gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Wenn man die Musterung und die Streifen auf den Fühlern nicht erkennen kann ist eine Verwechslung mit änhlich aussehenden Arten nicht ausgeschlossen.