Dickfußpantherspinne

Alopecosa cuneata (Clerck, 1757)

Gattung: Alopecosa

Familie: Wolfspinnen (Lycosidae)

Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)

Ordnung: Webspinnen (Araneae)


Kennzeichen

Der Körper ist bei beiden Geschlechtern bräunlich-rot mit einem breiten,hellen Längsband auf der Oberseite, dass sich auf dem Hinterkörper in der Mitte teilt. Die Beine sind ebenfalls bräunlich-rot, bei den Männchen sind die Schienen der Vorderbeine deutlich verdickt. Sie werden etwa 6 bis 9 mm groß.

Reifezeit

Ausgewachsene Tiere kann man von April bis August finden.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika.

Habitat

Warme, trockene Habitate wie Trockenrasen, Magerrasen, Kiesgruben oder Brachland.

Ernährung

Die ernährt sich räuberisch von kleinen Insekten, die sie auf dem Boden laufend aufspürt.

Fortpflanzung und Entwicklung

Nach der Paarung baut das Weibchen einen Eikokon, den sie mit sich herumträgt. Nachdem die Jungtiere geschlüpft sind, bleiben sie noch einige Tage auf dem Hinterkörper des Weibchens.

Gefährdung und Schutz

Die Dickfußpantherspinne gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Die Weibchen sitzten meist in kleinen, mit Spinnseide ausgekleideten Erdhöhlen.

Verwechslungsgefahr

Das Weibchen kann man anhand von Fotos nicht von anderen Wolfspinnen unterscheiden, das Männchen ist aufgrund der verdickten Schienen der Vorderbeine unverwechselbar.