Rote Samtmilbe

Trombidium holosericeum (Linnaeus, 1758)

Gattung: Trombidium

Familie: Land- und Pflanzenmilben (Trombidiidae)

Unterordnung: Trombidioidea

Ordnung: Milben (Acarii)


Kennzeichen

Der ganze Körper inklusive der Beine ist mit roten samtartigen Haaren bedeckt. Sie wird zwischen 1 und 4 mm groß.

Reifezeit

Ausgewachsene Tiere kann man von März bis November finden, bei guter Witterung auch im Winter.

Verbreitung

Ganz Mitteleuropa.

Habitat

Wälder, Wiesen, Trockenrasen, bei Sonnenschein kann man sie auf Steinen oder Mauern herumlaufen sehen.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich von Insekteneiern oder jagen kleine Insekten, die Larven ernähren sich parasitisch vom Blut anderer Spinnen und Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die fußlosen Larven entwickeln sich parasitisch an anderen Spinnen und Insekten. Sobald sie Beine entwickelt haben, leben sie wie die ausgewachsenen Tiere und erreichen durch mehrere Häutungen die Geschlechtsreife.

Gefährdung und Schutz

Die Rote Samtmilbe gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt zahlreiche weitere Milben mit einer ähnlichen roten Behaarung. Eine Unterscheidung anhand eines Fotos ist nicht möglich.