Sibianor aurocinctus (Ohlert, 1865)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Sibianor

Familie: Springspinnen (Salticidae)

Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)

Ordnung: Webspinnen (Araneae)


Kennzeichen

Der dunkelbraune Körper glänzt metallisch, die Beine werden nach unten hin etwas heller. Beim Männchen sind die Schienbeine erweitert und dichter als beim Weibchen behaart. Dies kann man jedoch nur in einer Seitenansicht erkennen. Die Taster sind beim Männchen verdickt. Weibchen werden etwa 3 bis 4 mm groß, Männchen etwa 3 bis 3,5 mm.

Reifezeit

Ausgewachsene Tiere kann man von Mai bis September finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Trockenrasen, Heiden, Brachen mit wenig Vegetation.

Ernährung

Sie ernährt sich räuberisch von Insekten.

Gefährdung und Schutz

Sibianor aurocinctus gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnliche Arten die sich anhand von Fotos kaum unterscheiden lassen.