Listers Dickkiefer-Spinne

Pachygnatha listeri (Sundevall, 1830)

Gattung: Pachygnatha

Familie: Dickkieferspinnen (Tetragnathidae)

Unterordnung: Echte Webspinnen (Araneomorphae)

Ordnung: Webspinnen (Araneae)


Kennzeichen

Der Vorderkörper ist rotbraun mit je einem meist schwachen schwarzen Längsstreifen an den Seiten und einem deutlichen Streifen in der Mitte. Die Taster sind dunkelbraun, gelegentlich auch ganz schwarz und bei den Männchen etwas länger als bei den Weibchen. Der Hinterkörper ist rotbraun mit einer schwarz-weißen Musterung aus Dreiecken, Strichen und Punkten. Selten kann dieses Muster auch verwaschen sein. Die Beine sind gelblich. Weibchen werden zwischen 3,5 und 5 mm groß, Männchen zwischen 3 und 4,5 mm.

Reifezeit

Ausgewachsene Tiere kann man das ganze Jahr über finden.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika.

Habitat

Feuchte Wälder, Wegränder, selten auch im Bodenstreu.

Ernährung

Sie ernährt sich räuberisch von Insekten.

Gefährdung und Schutz

Die Listers Dickkiefer-Spinne gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Bei einer klaren Zeichnung auf dem Hinterkörper ist die Listers-Dickkiefer-Spinne unverwechselbar. Es gibt jedoch einige Arten die dieser Spinne sehr ähnlich sehen.