Brennnesselzünsler

Anania hortulata (Linnaeus, 1758), Synonym: Eurrhypara hortulata

Gattung: Anania

Familie: Zünsler (Crambidae)

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)


Kennzeichen

Die Flügel sind weiß mit dunklen Flecken, Kopf und Körper sind ockergelb, der Hinterleib hat dunkle Bänder. Die Flügelspannweite beträgt 33 bis 35 mm.
Die Raupen sind gelb oder grün, der Kopf ist schwarz.

Flug- und Raupenzeit

Der Falter fliegt von Mai bis Septempber in einer Generation, die Raupen kann man von August bis September und nach der Überwinterung wieder im Mai finden.

Verbreitung

Ganz Europa bis nach Kleinasien und Sibirien. In Nordamerika wurden sie eingeschleppt.

Habitat

Feuchte Gebiete wie Auenwälder wo die Nahrungspflanzen wachsen.

Ernährung

Die Raupen ernähren sich vor allem von Brennnesseln (Urtica) aber auch von anderen Pflanzen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Raupen entwickeln sich in zusammengesponnen Blättern der Nahrungspflanzen. Sie überwintern in einem Kokon, worin sie sich im nächsten Frühjahr verpuppen.

Gefährdung und Schutz

Der Brennnesselzünsler gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Der Brennnesselzünsler kann aufgrund seiner auffallenden Zeichnung nicht mit anderen Schmetterlingen verwechselt werden.