Hopfengeschlingwickler

Grapholita discretana (Wocke, 1861)

Gattung: Grapholita

Familie: Wickler (Tortricidae)

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)


Kennzeichen

Die Flügel sind dunkelbraun mit je zwei gebogenen hellen Linien, die bei geschlossenen Flügeln wie ein Halbkreis wirken. An den Flügelenden befinden sich goldfarbene und bläuliche Streifen und Flecken. Der Kopf ist hellbraun, die Fühler sind dunkel. Er hat eine Flügelspannweite von 15 bis 19 mm.

Flug- und Raupenzeit

Den Falter kann man von Mai bis Juni fliegen sehen.

Verbreitung

Ganz Europa.

Habitat

Wald- und Wegränder, Wiesen, Hecken, Gärten, Parkanlagen.

Ernährung

Die Raupen ernähren sich von Hopfen (Humulus).

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Raupen entwickeln sich in den Stängeln von Hopfen wo sie auch überwintert.

Gefährdung und Schutz

Der Hopfengeschlingwickler gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere Falter aus dieser Gattung die ihm sehr ähnlich sehen.