Gitterspanner, Kleespanner, Kleekräuterrasen-Gitterstriemenspanner

Chiasmia clathrata (Linnaeus, 1758)

Gattung: Chiasmia

Familie: Spanner (Geometridae)

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)


Kennzeichen

Die Flügel sind weiß oder gelb mit einer dunklen Bestäubung. Auf den Vorderflügeln sind vier schwarze Querbinden, auf den Hinterflügeln befinden sich drei wodurch ein Gittermuster entsteht. Die Zeichnung kann sehr variabel sein. Die Flügelspannweite beträgt 25 bis 32 mm. 

 

Die blaugrüne bis rötliche Raupe hat breite weiße Seitenstreifen, die Rückenlinie ist nur undeutlich zu sehen. Sie wird bis zu 25 mm lang.

Flug- und Raupenzeit

Der Falter fliegt von April bis August in zwei Generationen.

Verbreitung

Weite Teile Europas bis nach Skandinavien und Japan.

Habitat

Hauptsächlich offenes Grasland.

Ernährung

Die Falter saugen an verschienen Blüten, die Raupen ernähren sich von verschiedenen Kleearten und Luzerne.

Fortpflanzung und Entwicklung

Das Weibchen legt die grünen Eier nach der Paarung an die Futterpflanzen ab. Die Raupe überwintert als Puppe.

Gefährdung und Schutz

Der Gitterspanner gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Der Falter ist dämmerungs- und nachtaktiv.

Verwechslungsgefahr

Der Gitterspanner kann leicht mit dem Weibchen des Heidespanners (Ematurga atomaria) verwechsel werden.