Dottergelbes Flechtenbärchen, Frühlings-Flechtenbär


Eilema sororcula (Hufnagel, 1766)

Synonyme: Lithosia sororcula, Systropha sororcula, Wittia sororcula

Gattung: Eilema

Unterfamilie: Bärenspinner (Arctiinae)

Familie: Eulenfalter (Noctuidae)

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)


Kennzeichen

Die Flügel haben eine dottergelbe bis blassgelbe Farbe, können ganz selten aber auch fast weiß sein. In der Mitte der der Vorderflügelunterseite befindet sich je ein etwas dunklerer Fleck. Die Augen sind schwarz, die Beine grau bis dunkelgrau. Die Flügelspannweite beträgt 27 bis 30 mm.

Flug- und Raupenzeit

Den Falter kann man von Mai bis Juni finden, die Raupen von Juli bis September.

Verbreitung

Mittel- und Südeuropa.

Habitat

Warme Waldränder, licht Laubmischwälder oder Auwälder.

Ernährung

Die Raupen ernähren sich von Flechten die auf Laubbäumen wachsen. Sehr selten auch von Flechten auf Nadelbäumen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Raupen findet auf Ästen von Laubbäumen statt. Im Herbst verpuppt sie sich in einem braunen Gespinnst und überwintert.

Gefährdung und Schutz

Das Dottergelbe Flechtenbärchen gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnlich aussehende Falter wie z. B. das Ockergelbe Flechtenbärchen (Eilema palliatella), das Blassstirnige Flechtenbärchen (Eilema pygmaeola) oder das Dunkelstirnige Flechtenbärchen (Eilema lutarella).