Großes Ochsenauge

Maniola jurtina (Linnaeus, 1758)

Gattung: Maniola

Unterfamilie: Augenfalter (Satyrinae)

Familie: Edelfalter (Nymphalidae)

Ordnung: Schmetterlinge (Lepidoptera)


Kennzeichen

Die Flügeloberseite der Männchen sind fast einfarbig dunkelbraun, an der Flügelspitze der Vorderflügel sitzt ein Augenfleck. Dieser ist bei den Weibchen größer und sie haben einen zudem einen größeren orangen Fleck auf den Vorderflüglen. Die Flügelunterseite der Vorderflügel ist orange mit einem graubraunen Rand. Den Augenfleck der Vorderseite kann man auch auf der Unterseite sehen. Die Unterseite der Hinterflügel ist graubraun mit feinen dunklen Flecken und einer hellen breiten Binde. Außerdem befinden sich zwei Augenflecken dort, die aber auch fehlen können. Die Flügelspannweite beträgt 40 bis 48 mm. 

 

Die hellgrünen Raupen werden bis zu 25 mm. Sie haben am ganzen Körper lange weiße Haare welche an der Spitze gekrümmt sind.

Flug- und Raupenzeit

Die Falter kann man von Juni bis September fliegen sehen (eine Generation), die Raupen ab September und nach der Überwinterung bis in den Mai.

Verbreitung

Ganz Europa, Nordafrika, Kanaren, Kleinasien bis nach Sibirien, bis zu einer Höhe von 1.600 m.

Habitat

Offene Trocken- oder Feuchtwiesen, Waldränder, an den Rändern von Mooren, Parks und Gärten.

Ernährung

Die Raupe ernährt sich hauptsächlich von verschiedenen Süßgräsern (Poaceae).

Fortpflanzung und Entwicklung

Nach der Paarung legt das Weibchen die Eier einzeln nahe am Boden ab. Zunächst sind die Raupen tagaktiv. Nach der Überwinterung und der letzten oder vorletzten Häutung werden sie nachtaktiv. Während der Überwinterung kann die Raupe an frostfreien Tagen aktiv werden.

Gefährdung und Schutz

Das Große Ochsenauge gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

In heißen Gebieten können die Falter im Hochsommer eine etwa einmonatige Ruhepause (Diapause) einlegen, in der sie die ganze Zeit ruhig an einem schattigen Ort verweilen.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere sehr ähnliche Schmetterlinge mit denen das Große Ochsenauge auf den ersten Blick leicht verwechselt werden kann.