Großer Blaupfeil

Orthetrum cancellatum (Linnaeus 1758)

Gattung: Blaupfeile (Orthetrum)

Familie: Segellibellen (Libellulidae)

Unterordnung:  Großlibellen (Anisoptera)

Ordnung: Libellen (Odonata)


Kennzeichen

Direkt nach dem Schlüpfen sehen Männchen und Weibchen noch gleich blass grün-grau aus. Männchen färben sich zur Geschlechtsreife matt blau mit einer dunkelblauen Brust und einer ebenso dunkelblauen Hinterleibsspitze. Die Augen werden grünlich. Weibchen sind gelb mit schwarzen Streifen auf dem Hinterleib. Die Flügelspannweite beträgt 7 bis 8,8 cm, der Körper wird bis zu 5 cm lang.

Flugzeit

Von Juni bis August/September.

Verbreitung

Weite Teile Europas bis in die Mongolei.

Habitat

Offene, sonnenexponierte Wasserbereiche und Uferzonen. Erwachsene Tiere setzten sich gerne auf sandigen oder steinigen Untergrund.

Ernährung

Sie ernähren sich wie alle Libellen räuberisch von anderen Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich im Wasser.

Gefährdung und Schutz

Wie alle Libellen ist auch der Große Blaupfeil nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) besonders geschützt.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere ähnliche Arten.