Gebänderter Warzenkäfer

Anthocomus fasciatus (Linnaeus, 1758)

Gattung: Anthocomus

Familie: Zipfelkäfer (Malachiinae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper hat eine schwarze Grundfarbe, die Deckflügel zeigen je zwei rote Flecken. Die vorderen Flecken berühren nicht die Basis der Deckflügel. Die Ecken des Halsschildes können auch rot sein. Der Hinterleib ist auf der Unterseite schwarz, auf der Oberseite rötlich bis hell gelblich. Er wird etwa 3 bis 4 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man von April bis Juni finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Wälder, Waldränder, Lichtungen, gebüschreiche Wiesen, oft auch in Wohnungen.

Ernährung

Der Käfer ernährt sich von Pollen und Nektar, selten auch von kleinen Insekten, die Larve ernährt sich räuberisch von kleinsten Insekten und Milben.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich in der Erde, gerne auch im Kompost und gelangen so auch in Wohnungen.

Gefährdung und Schutz

Der Gebänderte Warzenkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Er kann vor allem mit dem Warzenkäfer (Anthocomus bipunctatus) verwechselt werden, bei dem die vorderen roten Flecken jedoch die Basis der Deckflügel berühren.