Orangefarbener Feuerkäfer, Kleiner Feuerkäfer

Schizotus pectinicornis (Linnaeus, 1758)

Gattung: Schizotus

Familie: Feuerkäfer (Pyrochroidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Das Halsschild und die Deckflügel sind orange-rot. Etwas unterhalb der Mitte des Halsschildes befindet sich ein fast kreisrunder schwarzer Fleck, auf den Deckflügeln sind schwache Längsrillen erkennbar. Der restliche Körper ist schwarz wobei die Füße etwas heller sind. Die Fühler sind beim Männchen deutlich gekämmt, beim Weibchen gesägt. Außerdem befinden sich beim Männchen zwei runde Gruben am Kopf. Sie werden etwa 8 bis 9 mm lang.

Flugzeit

Erwachsene Tiere kann man von April bis Juli finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas.

Habitat

Vor allem in Laubwäldern wobei man die erwachsenen Tiere oft auf Blüten oder Totholz finden kann.

Ernährung

Erwachsene Tiere ernähren sich von Baumsäften, Pollen und Nektar. Die Larven ernähren sich räuberisch von anderen kleinen Insekten und deren Larven.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich unter der Rinde von Laubbäumen.

Gefährdung und Schutz

Der Orangfarbene Feuerkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Der Orangfarbene Feuerkäfer ist der kleinste in Europa vorkommende Käfer seiner Gattung.

Verwechslungsgefahr

Bei genauem hinsehen kann er eigentlich nicht mit anderen Käfern verwechselt werden.