Gemeiner Scheinbockkäfer, Gemeiner Schenkelkäfer

Oedemera femorata (Scopoli, 1763)

Gattung: Oedemera

Familie: Scheinbockkäfer (Oedemeridae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist dunkel, die Deckflügel sind gelbbraun und verschmälern sich nach hinten. Die Hinterschenkel sind bei den Männchen verbreitert. Er wird 8 bis 10 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man von Juni bis in den September finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas, Kaukasus.

Habitat

Walddränder, Wiesen, Gärten, Parkanlagen.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Pollen verschiedenen Sträucher und Wiesenblumen, die Larven von Stängeln und Wurzeln krautiger Pflanzen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich in Stängeln und Wurzeln von krautigen Pflanzen. Sie verpuppen sich im im Boden, überwintern und der Käfer schlüpft im nächsten Frühsommer.

Gefährdung und Schutz

Der Gemeine Scheinbockkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung ist eine Bestimmung gut möglich.