Rotbrauner Apfelfruchtstecher

Caenorhinus aequatus(Linnaeus, 1767); Synonym: Tatianaerhynchites aequatus

Gattung: Caenorhinus

Familie: Blattroller (Attelabidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper glänzt metallisch und die Deckflügel sind rot oder rotbraun und deutlich behaart. Die Naht der Deckflügel ist dunkel, Beine und Fühler sind schwarz. Er wird 2,7 bis 4,5 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man von Mai bis Juli finden.

Verbreitung

Europa.

Habitat

Waldränder, Gärten, Obstplantagen, hauptsächlich auf Weißdorn und Apfelbäumen.

Ernährung

Der Käfer ernährt sich von Blättern und Blütenknopsen, die Larven von Fruchtfleisch.

Fortpflanzung und Entwicklung

Zur Eiablage bohrt das Weibchen Löcher in junge Früchte wo sie die Eier dann ablegt. Die Larven schlüpfen etwa eine Woche später und leben für drei Wochen im Fruchtkörper. Zum Verpuppen verlassen sie die Frucht und verkriechen sich im Boden, wo sie auch überwintern.

Gefährdung und Schutz

Der Rotbraune Apfelfruchtstecher gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere ähnlich aussehende Arten.