Teppichkäfer, Braunwurz-Blütenkäfer

Anthrenus scrophulariae (Linnaeus, 1758)

Gattung: Anthrenus

Familie: Speckkäfer (Dermestidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz mit einem Muster aus roten und weißen Bändern auf den Deckflügeln. Es gibt auch Käfer mit gelben statt roten Bändern. Er wird 3 bis 4,5 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man im Freien von Mai bis Juli finden, in Wohnungen das ganze Jahr durch.

Verbreitung

Weltweit außer in den kalten Regionen.

Habitat

Wälder, Wiesen, Feldwege, überall häufig.

Ernährung

Der Käfer ernährt sich von Nektar und Blütenpollen, vor allem von weißblühenden Pflanzen. Die Larven ernähren sich in der Natur von vertrockneten Insekten oder Federn, in Wohnungen von Teppichen, Kleidung oder andere Textilien.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Eier werden vom Weibch in einer kleinen Gruppe an Rinde, an Vogelnestern oder Textilien abgelegt. Dort findet dann die einjährige Entwicklung der Larven statt.

Gefährdung und Schutz

Der Teppichkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung ist der Käfer unverwechselbar.