Graugelber Weichkäfer

Cantharis nigricans (Müller, 1766)

Gattung: Cantharis

Familie: Weichkäfer (Cantharidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Die schwarzen Deckflügel tragen feine graue Haare, auf dem gelben Halsschild befindet sich ein schwarzer Fleck der auch fehlen kann. Der Kopf ist schwarz, an der Vorderseite gelb. Die Beine sind rötlich-gelb nur die Schienen der Hinterbeine und die Spitzen der Schenkel sind schwarz. Er wird etwa 8 bis 11 mm groß.

Flugzeit

Man kann ich zwischen Mai und Juli finden.

Verbreitung

Mitteleuropa.

Habitat

Wälder, Waldränder, Lichtungen, Wiesen.

Ernährung

Sie ernähren sich von Pollen aber auch räuberisch von anderen kleinen Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich am Boden.

Gefährdung und Schutz

Der Graugelbe Weichkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Wenn der schwarze Fleck auf dem Halsschild vorhanden ist kann man ihn recht gut von anderen Weichkäfern unterscheiden.