Vierfleckiger Kugelmarienkäfer, Vierfleckige Schildlaus-Marienkäfer

Brumus quadripustulatus (Linnaeus, 1758)

Gattung: Brumus

Familie: Marienkäfer (Coccinellidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Die Deckflügel sind schwarz mit vier roten, manchmal auch gelben Punkten. Die Punkte an der Schulter haben meist eine Hufeisenform. Der Halsschild ist schwarz und hat manchmal helle Ecken. Er wird 3 bis 5 mm groß.

Verbreitung

Europa, Asien.

Habitat

Nadel-, Laub- und Mischwälder.

Ernährung

Käfer und Larven ernähren sich von Schild- und Blattläusen. Es kann auch vorkommen, dass die Käfer ihre eigenen Larven fressen.

Gefährdung und Schutz

Der Vierfleckige Kugelmarienkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Die Käfer überwintern im Moos oder unter Laub.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung ist eine Bestimmung gut möglich.