Schwarzer Schmalbock

Stenurella nigra (Linnaeus, 1758)

Gattung: Stenurella

Unterfamilie: Schmalböcke (Lepturinae)

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der gesamte Körper ist sehr schlank und auf der Oberseite schwarz glänzend. Der Hinterleibs ist ganz oder teilweise rot gefärbt und das Hinterleibsende wird von den Deckflügeln nicht bedeckt. Selten können auch Exemplare mit einem rötlichen Halsschild vorkommen. Sie werden etwa 6,5 bis 9 mm groß.

Flugzeit

Ausgewachsene Käfer kann man von Mai bis August finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas, Kleinasien.

Habitat

Sonnige Lichtungen, Waldränder, Büsche.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Blütenpollen verschiedener Sträucher.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Larven findet in verschiedenen Laubbäumen wie z. B. der Hasel (Corylus) oder der Birke (Betula) statt.

Gefährdung und Schutz

Der Schwarze Schmalbock gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Man kann ihn leicht mit mehreren ähnlich aussehenden Bockkäfern verwechseln.