Zweibindiger Schmalbock

Stenurella bifasciata (Müller, 1776)

Gattung: Stenurella

Unterfamilie: Schmalböcke (Lepturinae)

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Die Deckflügel sind beim Männchen gelb-braun, beim Weibchen braun-rot mit einer schwarzen Mittelnaht die in der Mitte herzförmig verbreitert ist. Diese kann aber, vor allem bei den Männchen, reduziert sein. Die Spitze der Deckflügel ist ebenfalls schwarz. Gelegentlich kommen auch Exemplare ganz ohne schwarze Zeichung auf den Deckflügeln vor. Der Kopf, das Halsschild und die Beine sind schwarz, das Halsschild zudem auch leicht punktiert. Das letzte Fühlerglied ist länger als das vorletzte. Sie werden 7 bis 10 mm groß.

Flugzeit

Die erwachsenen Käfer kann man von Juni bis September finden.

Verbreitung

Mittel- und Südeuropa, Asien, Sibirien, Mongolei.

Habitat

Warme, sonnenbeschienene Wiesen in Südlage, vorzugsweise an Hängen.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Pollen und Nektar verschiedener Blütenpflanzen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Larven findet in Zweigen von Laubbäumen, Rosen oder selten auch in Kiefern statt.

Gefährdung und Schutz

Der Zweibindige Schmalbock gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt einige Bockkäfer mit einer ähnlichen Zeichnung die man jedoch bei genauem Hinsehen gut unterscheiden kann.