Leiterbock

Saperda scalaris (Linnaeus, 1758)

Gattung: Saperda

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Käfer hat auf den Deckflügeln ein leiterförmiges und charakteristisches gelb-grünes Muster, das ihn unverwechselbar macht, in der Forum und der Ausdehnung jedoch variabel ist. Beine und Fühler sind gelb-grau mit dunklen Partien. Das Halsschild ist ebenfalls gelb. Er wird 12 bis 18 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man zwischen April und Juli finden.

Verbreitung

Ganz Europa.

Habitat

Feuchte Laubwälder.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die ein bis zweijährige Entwicklung der Larven findet in Totholz von Laubbäumen statt.

Gefährdung und Schutz

Der Leiterbock ist wie fast alle Arten aus der Familie der Bockkäfer nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) besonders geschützt.

Verwechslungsgefahr

Aufgrund der auffälligen Musterung besteht keine Verwechslungsgefahr.