Schwarzfleckiger Zangenbock, Bissiger Zangenbock, Laubholzzangenbock, Schrotzangenbock

Rhagium mordax (De Geer, 1775)

Gattung: Rhagium

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der dunkle Körper ist fleckig gelb-grün behaart. Am Halsschild befindet sich seitlich je ein Dorn, die Fühler sind kurz. Er wird 13 bis 22 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man von Mai bis August an Baumstümpfen und Doldenblüten finden.

Verbreitung

Europa, Asien, Britsche Inseln.

Habitat

Wälder und Waldränder.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich unter der Rinde in Baumstümpfen verschiedener Laubbäume, selten auch in Nadelbäumen, die krank oder abgestorben sind. Nach einer zwei bis dreijährigen Entwicklung schlüpfen im Herbst die Käfer, überwintern und kriechen im Mai an die Oberfläche.

Gefährdung und Schutz

Der Schwarzfleckige Zangenbock ist wie fast alle Arten aus der Familie der Bockkäfer nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) besonders geschützt.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung ist eine Bestimmung anhand eines Fotos möglich.