Gefleckter Blütenbock

Pachytodes cerambyciformis (Schrank, 1781)

Gattung: Pachytodes

Unterfamilie: Schmalböcke (Lepturinae)

Familie: Bockkäfer (Cerambycidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Die Flügeldecken sind braun-gelb mit schwarzen Zeichnungen, die aber sehr variabel sind und auch fehlen können. Er wird 7 bis 11 mm groß.

Flugzeit

Die Käfer kann man von Juni bis August finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas bis nach Kleinasien.

Habitat

Waldränder- und Waldlichtungen, vorwiegend auf Doldenblüten.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Blütenpollen, hauptsächlich von Doldenblüten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich über zwei Jahre in Wurzeln verschiedener Laub- und Nadelbäume. Im April oder Mai verpuppt sie sich in einer kleinen Erdhöhle.

Gefährdung und Schutz

Der Gefleckte Blütenbock ist wie fast alle Arten aus der Familie der Bockkäfer nach der Bundesartenschutzverordnung (BArtSchV) besonders geschützt.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung besteht kaum Verwechslungsgefahr.