Cryptocephalus aureolus (Suffrian, 1847)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Cryptocephalus

Unterfamilie: Fallkäfer (Cryptocephalinae)

Familie: Blattkäfer (Chrysomelidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper glänzt metallisch grün oder blau und dicht Punktiert. Die Ränder der Deckflügel und des Halsschildes sind geschwungen, auf den Deckflügeln befinden sich kleine Zähnchen. Er wird zwischen 6 und 8 mm groß.

Flugzeit

Man kann ihn zwischen Mai und August finden.

Verbreitung

Mitteleuropa.

Habitat

Wiesen, Waldränder, Lichtungen.

Ernährung

Der erwachsene Käfer ernährt sich von Pollen und Nektar verschiedener Blütenpflanzen, die Larve von Blättern.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven entwickeln sich in einem selbstgebauten Kotsack.

Gefährdung und Schutz

Cryptocephalus aureolus gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Bei Gefahr lassen sich die Käfer einfach fallen.

Verwechslungsgefahr

Er kann leicht mit dem Seidigen Fallkäfer (Cryptocephalus sericeus) verwechselt werden.