Nebelschildkäfer

Cassida nebulosa (Linnaeus, 1758)

Gattung: Cassida

Unterfamilie: Schildkäfer (Cassidinae)

Familie: Blattkäfer (Chrysomelidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper sit gelbbraun, auf den Deckflügeln befindet sich eine Musterung aus dunklen Flecken und Längsstreifen. Die Fühler sind an den Spitzen dunkel. Er wird 6 bis 7 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man nach der Überwinterung im Mai und die zweite Generation von Juli bis September finden.

Verbreitung

Europa, Asien, Nordafrika. In Nordamerika wurde er eingeschleppt.

Habitat

Wälder, Waldränder, Lichtungen, Parks, Gärten.

Ernährung

Das Weibchen legt die Eier in kleinen Gruppen an die Blattunterseite ab und überzieht sie mit einem schützenden Sekret.

Gefährdung und Schutz

Der Nebelschildkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Der Käfer überwintert im Bodenstreu.

Verwechslungsgefahr

Der Nebelschildkäfer kann bei genauer Betrachtung kaum mit anderen Käfern verwechselt werden.