Gebänderter Pinselkäfer

Trichius fasciatus (Linnaeus, 1758)

Gattung: Trichius

Unterfamilie: Pinselkäfer (Trichiinae)

Familie: Blatthornkäfer (Scarabaeidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz und mit teiweise dichten, langen gelben und weißen Haaren. Die Deckflügel sind meist hellgelb, können aber auch orange sein. Auf ihnen befinden sich je drei länglichen schwarzen Flecken, die in der Form sehr variiren können. Die Flecken an der Flügelbasis reichen meist nur bis zur Mitte der Deckflügel. Er wird 9 bis 12 mm groß.

Flugzeit

Den Käfer kann man im Juni und Juli finden.

Verbreitung

Europa.

Habitat

Waldränder, Lichtungen, meist im hügeligen Gebieten.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Pollen verschiedener Pflanzen, die Larven überwiegend von Totholz.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Larven findet in vermoderndem Holz verschiedener Laubbäume statt.

Gefährdung und Schutz

Der Gebänderte Pinselkäfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Es gibt mehrere ähnliche Arten wie z. B. der Pinselkäfer (Trichius zonatus) mit denen der Gebänderte Pinselkäfer leicht verwechselt werden kann.