Trauer-Rosenkäfer

Oxythyrea funesta (Poda, 1761)

Gattung: Oxythyrea

Unterfamilie: Rosenkäfer (Cetoniinae)

Familie: Blatthornkäfer (Scarabaeidae)

Ordnung: Käfer (Coleoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist glänzend schwarz, auf den Deckflügeln, dem Halsschild und der Körperunterseite befinden sich kleine weiße Flecken. Jungtiere sind zuerst noch stark behaart, die Haare reibem sich aber mit der Zeit ab. Er wird 8 bis 12 mm groß.

Flugzeit

Man kann den Käfer zwischen Mai und Juli finden.

Verbreitung

Mittel- und Südeuropa, Nordafrika, Kleinasien.

Habitat

Waldränder, steppenartige Gebiete, blütenreiche Wiesen.

Ernährung

Die Käfer ernähren sich von Pollen verschiedener Pflanzen, die Larven von Wurzeln.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Entwicklung der Larven findet im Boden statt.

Gefährdung und Schutz

Der Trauer-Rosenkäfer ist in der Roten Liste als stark gefährdet (2) eingetragen.

Verwechslungsgefahr

Bei genauer Betrachtung ist der Trauer-Rosenkäfer gut zu bestimmen.