Nachtigall-Grashüpfer

Chorthippus biguttulus (Linnaeus, 1758)

Gattung: Chorthippus

Unterfamilie: Grashüpfer (Gomphocerinae)

Familie: Feldheuschrecken (Acrididae)

Unterordnung: Kurzfühlerschrecken (Caelifera)

Ordnung: Heuschrecken (Orthoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist bei beiden Geschlechtern variabel grau-braun gefleckt, gelegentlich auch mit roten oder grünen Bereichen. Der Hinterleib ist an den Seiten meist abwechselnd weiß-schwarz gestreift, die Spitze an der Oberseite beim Männchen oft rot. Weibchen werden zwischen 17 und 22 mm groß, Männchen zwischen 13 und 15 mm.

Flugzeit

Erwachsene Tiere kann man von Juli bis November finden.

Verbreitung

Weite Teile Europas, Asien.

Habitat

Trockene, warme Gebiete wie Heide, Sand- oder Kiesgruben.

Ernährung

Er ernährt sich von Gräsern.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Eier werden vom Weibchen nach der Paarung in den Boden abgelegt.

Gefährdung und Schutz

Der Nachtigall-Grashüpfer gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Der Nachtigall-Grashüpfer kann anhand von Fotos nur sehr schwer von anderen Kurzfühlerschrecken unterschieden werden.