Aglaostigma fulvipes (Scopoli, 1763)

Ohne deutschen Namen

Gattung: Aglaostigma

Familie: Echte Blattwespen (Tenthredinidae)

Unterordnung: Pflanzenwespen (Symphyta)

Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist schwarz mit gelben Gesicht und einer auffallenden Zeichnung auf dem Vorder- und Hinterkörper. Sie wird etwa 7 bis 9 mm groß.

Flugzeit

Ausgewachsene Tiere kann man von April bis Juni finden, die raupenähnlichen Larven im April.

Verbreitung

Europa, Asien.

Habitat

Waldränder, verbuschte Wiesen, Hecken.

Ernährung

Ausgewachsene Tiere ernähren sich von Pollen und Nektar verschiedener Blütenpflanzen.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Larven etwickeln sich an Wiesen-Labkraut (Galium mollugo).

Gefährdung und Schutz

Aglaostigma fulvipes gilt zurzeit als nicht gefährdet.

Besonderheiten

Die Larven werden von verschiedenen Schlupfwespen (Ichneumonidae) parasitiert.

Verwechslungsgefahr

Es gibt viele gleich aussehende Arten die man anhand von Fotos nicht unterscheiden kann.