Fremde Wegameise

Lasius alienus (Förster, 1850)

Gattung: Wegameisen (Lasius)

Familie: Ameisen (Formicidae)

Unterordnung: Taillenwespen (Apocrita)

Ordnung: Hautflügler (Hymenoptera)


Kennzeichen

Der Körper ist dunkel mit hellen Querbinden auf dem Hinterleib und der ganze Körper ist fein silbrig behaart. Die Königin wird 7 bis 9 mm groß, die Arbeiterinnen zwischen 2 und 4 mm und die Männchen zwischen 3 und 4 mm.

Flugzeit

Die Geschlechtsreifen Tiere schwärmen zwischen August und September.

Verbreitung

Mitteleuropa.

Habitat

Offene, trockene Gebiete mit wenig Vegetation.

Ernährung

Hauptsächlich Honigtau von Blatt- und Schildläusen, aber auch räubersich von anderen Insekten.

Fortpflanzung und Entwicklung

Die Nester werden vor allem unter Steinen angelegt.

Gefährdung und Schutz

Die Fremde Wegameise gilt zur Zeit als nicht gefährdet.

Verwechslungsgefahr

Sie kann vor allem mit der Schwarzgrauenn Wegameise (Lasius niger) verwechselt werden, bei ihr befinden sich zwischen den silbrigen Haaren auch einzelne längere Haare (vor allem am Fühlerschaft).